Mess- und Eichgesetz (MessEG)

Seit Januar 2015 ist das novellierte Mess- und Eichgesetz in Kraft. Messgeräte, die nach dem 01. Januar 2015 neu installiert oder erneuert wurden müssen innerhalb von sechs Wochen der zuständigen Eichbehörde gemeldet werden. Dies gilt für Wärmezähler, sowie Kalt- und Warm- wasserzähler. Geräte die vor 2015 installiert wurden, sind von der Regelung nicht betroffen. Im Regelfall sind die Zähleinrichtungen von der Eigentümergemeinschaft angemietet oder es besteht ein Eichwartungsvertrag. In diesem Fall übernimmt das Wärmedienstunternehmen diese Verpflichtung. Ansonsten obliegt die Verpflichtung dem Eigentümer des Zählers. 

Stand 08/2015